Jerome Boateng – Bayerns Abwehrboss kaputt, und nun?

(photo: ©Jérôme Boateng, #defendyourstyle)

Karl-Heinz Rummenigge und sein FC Bayern verzichteten diesen Winter auf Neuverpflichtungen. So weit, so gut und normalerweise nicht der Rede Wert. Im Winter kauft man nur aus drei Gründen:Wenn man seine bisherigen Saisonziele in Gefahr sieht, wenn man mit einem Neuzugang die bisherige Kaderqualität anheben kann oder aus Verletzungsgründen.

Punkt eins und zwei kann man ausschließen – die Münchner liegen voll auf Kurs und haben noch alle drei Titel fest im Blick. Dazu bekommt man im Winter meistens auch keine Spieler, die die Qualität (auf diesem Niveau) im Kader erhöhen.
Allerdings wäre es eine Überlegung Wert gewesen, da nämlich Punkt Nummer drei eingetreten ist – die schwere Verletzung eines Leistungsträgers. Normalerweise ist es für den FCB kein Problem die Verletzung eines ihrer Stars aufzufangen, schaut man sich das Lazarett der letzten eineinhalb Jahre einmal an. Allerdings trifft der Ausfall von Abwehrboss Jerome Boateng die Bayern tief ins Mark!
Auf der einen Seite, weil Boateng – mittlerweile in der absoluten Weltklasse angekommen – durch keinen Spieler (außer vielleicht Sergio Ramos und mit leichten Abstrichen Mats Hummels) adäquat ersetzt werden kann. Zum anderen, weil die Innenverteidiger-Position zusätzlich mit Leuten wie Badstuber, Martinez und Benatia qualitativ zwar 1a besetzt ist, jedoch plagen sich diese drei Spieler immer wieder mit Verletzungen und sind teils noch nicht wieder 100 % fit.

Welche Spieler wären also überhaupt interessant gewesen um Jerome Boateng zu ersetzen? Ich muss gestehen, bei Kriterien wie sehr hohe Qualität, bezahlbar und für die Champions League spielberechtigt, fallen mir nicht allzu viele Innenverteidiger ein.
Laporte von Bilbao oder Mustafi von Valencia – beide mit einer Ausstiegsklausel über 50 Mio € – Mustafi allerdings nur noch für die Bundesliga spielberechtigt gewesen. Oder vielleicht Matip von Schalke 04? Ich bezweifle allerdings, dass Schalke uns ihren Abwehrchef in der Winterpause verkauft hätte, zumal sie sich selbst mit ungeheuren Verletzungssorgen in der Abwehr plagen. Auch wenn Matip im Sommer nun ablösefrei nach Liverpool wechseln sollte.

So entschied man sich das Risiko in Kauf zu nehmen und niemanden mehr zu verpflichten. Nun müssen wir hoffen, dass sich Badstuber nicht wieder verletzt und zu alter Stärke zurückfindet – was er bisher allerdings immer geschafft hat! Sollte ihm dies abermals gelingen und er verletzungsfrei bleiben, sehe ich die Bayern mit dem Duo Badstuber/ Martinez auch für die Champions League bestens gerüstet. Zusätzlich steht auch noch Mehdi Benatia im Kader, der gerade wieder fit wird – und als Notlösung, zumindest für die Bundesliga, können dort auch Alaba oder Vidal aushelfen. Sollte sich allerdings jemand aus dem übriggebliebenen Trio verletzen, müsste Pep Guardiola wieder auf eine Dreierkette umstellen – somit könnten auch Lahm und Rafinha den Part in der Dreierkette übernehmen.

Man kann nur hoffen, dass der FC Bayern von weiteren Verletzungen im Defensivbereich verschont bleibt und Jerome Boateng bis zum Halbfinal der Champions League wieder fit wird – sofern die Münchner dann noch dabei sind. Sollte dies gelingen, hätte man diesen Ausfall gut kompensiert und könnte mit einem wieder genesenen Boateng das Triple in Angriff nehmen.
Wir werden sehen wie die Rückrunde verläuft, aber es könnte sich rächen, dass der FCB auf dem Wintertransfermarkt nicht aktiv wurde. Ich bin kein Freund von Aktionismus und Schnellschüssen, aber ich hätte Laporte verpflichtet, auch wenn das ein neuer Transferrekord gewesen wäre. Ein Zukunftstransfer und man hätte Benatia im Sommer wieder nach Italien ziehen lassen können. So aber wird sich Laporte im Sommer wahrscheinlich dem anderen FCB – dem FC Barcelona – anschließen und dort eine neue Ära in der Innenverteidigung einleiten.
Im Sommer könnte allerdings Mustafi oder auch deutsche Talente wie Brooks (Hertha) oder Süle (Hoffenheim) interessant für die Innenverteidigung der Münchner werden. Obwohl – 50 Mio. € für einen wie Mustafi? Also bei aller Liebe…

photo credit: ©Jérôme Boateng, #defendyourstyle, JB by Jerome Boateng

Jerome Boateng – Bayerns Abwehrboss kaputt, und nun?

Der FC Bayern & die Inkompetenz der Anderen

Jerome Boateng – Bayerns Abwehrboss kaputt, und nun?

Borussia Dortmund: Rückrundenstart & Prognose

Neue Beiträge

Schreibe einen Kommentar