Strahov Stadion in Prag

(photo: ©Milos von trendlupe.de)

Milos, Andy und Vanessa waren im Februar gemeinsam auf Bloggerreise in Prag. Leider war die Zeit viel zu kurz, doch ein kleiner Zwischenstopp beim Strahov Stadion durfte nicht fehlen.

1926 begann man mit der Errichtung des Monstrums, nach der Machtübernahme der Kommunisten wurde das „Velky strahovsky stadion“ ausgebaut. Auf dem mehr als 60.000 Quadratmeter großen „Spielfeld“ tummelten sich einst bis zu 10.000 Turner anlässlich der Spartakiade, während die Parteibonzen hoch droben in den Logen die Genossen bei der Körperertüchtigung beobachteten. Nach dem Ende des Realen Sozialismus fing der Stadionbeton zwar leicht zu rieseln an, für Besucheranstürme war Strahov dennoch weiterhin gerüstet. Pop-Konzerte hießen nun die Zuschauermagneten, 150.000 Fans passten locker und leicht zu U2, Pink Floyd oder den Rolling Stones in das abgerundete Viereck.

strahov_stadion_1_diefussballfreunde

strahov_stadion_2_diefussballfreunde

Irgendwie hat es etwas von Sparta! Nun ja, wenn man sich die baufälligen Bereiche weg denkt und sich ein bisschen seinem Kopfkino hingibt. 250.000 – eine Viertelmillion Menschen fanden hier einst Platz. Sehr, sehr schade, dass es mittlerweile nur noch eine Ruine ist. Auch die Zukunft des Stadions ist ungewiss, so dass Fußballfreund Milos das beeindruckende Stadion leider nur von außen besichtigen konnte.

photo credits: trendlupe.de

Strahov Stadion in Prag

Holt Spanien den dritten EM-Titel in Folge?

Strahov Stadion in Prag

Meine erste Fußballkampagne: Sony Twilight

Neue Beiträge

Schreibe einen Kommentar